Tiere der Spiegel deiner Seele

 

Stille Zwiesprache mit einem Tier

 

 Die Tierkommunikation

Tiere können plötzlich andere Verhaltensweisen zeigen und möchten sich damit Aufmerksamkeit verschaffen, das etwas nicht mehr stimmig ist. Problematiken können z.B. sein - Markieren, Agression, Trauer, Nervösitöt (Unruhe), Angst, Nahrungsverweigerung ect.  

 

 Wie funktioniert die Tierkommunikation?

Bei der Tierkommunikation nehme ich Kontakt mit dem Vierbeiner auf. Dies geschieht still, auf mentaler Ebene. Es ist ausreichend, wenn ich ein Foto, den Namen und wenn vorhanden, das Geburtsdatum erhalte. 

Während der Kommunikation bitte ich das Tier mir die Gründe für das veränderte Verhalten mitzuteilen. In den aller Regel hat dies immer auch mit den Menschen zu tun, bei denen der Vierbeiner lebt. Es geht somit nicht um einen rasch gesprochenen Zauberspruch sondern vielmehr darum sich zeit zu nehmen und in Erfahrung zu bringen, was das Tier veranlaßt sich anders als gewohnt zu verhalten. Ich werde über den Verlauf des Gespräches werde ich ein Protokoll verfassen in dem ich die Fragen und Antworten aufgeführen werde.  Auf Wunsch kann ich in einem zweiten Gespräch Hilfestellungen erteilen, dass sich ihr Tier bald wieder wohlfühlt. Wie oft eine solche Kommunikation notwendig wird, entscheidet das Tier alleine. Es bleibt zu beachten, dass der Mensch hier mit eingebunden wird. 

Tiere reagieren äußerst sensibel auf Schwinungen, die wir Menschen aussenden.

Wann ist eine Tierkommunikation sinnvoll? 

 Mögliche Gründe für Verhaltensänderungen:

*Tod einer geliebten Person/Tier 
*Trennungen
*Streit
*Vertrauensbruch
*Fehlende Zeit sich mit dem Vierbeiner zu beschäftigen
*Umzug
*Urlaub
*Krankheit
*veränderte Lebensumstände
*ein neues Haustier